Kanton Luzern: Fast alle Schulabgänger haben eine Lehrstelle

Situation ähnlich wie im Vorjahr

Ein Lehrling der Trisa in Triengen bei der Arbeit.

Im Kanton Luzern präsentiert sich die Situation für Schulabgänger komfortabel. Die meisten der insgesamt 4100 Schülerinnen und Schülern, die die obligatorische Volksschule oder ein Brückenjahr beenden, haben schon eine Lehrstelle.

Bereits 3‘900 Lehrverträge haben die kantonalen Behörden bis jetzt bewilligt. Dies teilt die Luzerner Staatskanzlei mit. Diess sind ungefähr gleich viel wie zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.Praktisch alle Lehrstellen in den Bereichen KV, Detailhandel, Informatik und Gesundheitswesen sind vergeben. Noch freie Stellen gibt es in den Branchen Bäcker, Metzger oder Spengler.

Auch gesamtschweizerisch präsentiert sich die Lehrstellensituation im Vergleich zum Vorjahr stabil.

Kommentieren

comments powered by Disqus