Neubau im Klostergarten Wesemlin

Sechsstöckiger Neubau mit Wohnungen und Arbeitsräumen

Lebensraum Klostergarten: Das Siegerprojekt "Francesco" von Marques Daniele Architekten AG Luzern

Im Garten des Wesemlin-Klosters in Luzern soll ein sechsstöckiges Gebäude entstehen mit Wohnungen und Arbeitsräumen. Die Leitung der Schweizer Kapuziner hat für das Projekt Grünes Licht gegeben. Das Gebäude soll von fremden Investoren finanziert werden, die Kapuziner stellen das Bauland zur Verfügung. Stimmt die Generalleitung des Ordens dem Projekt ebenfalls zu, kann im Frühling 2017 mit dem Bau begonnen werden. Mit dem Projekt solle die Zukunft der Klosteranlage Wesemlin gesichert werden, heisst es in einer Mitteilung des Ordens.

Zum Siegerprojekt gewählt wurde "Francesco", eine Studie des Luzerner Architekturbüros Daniele Marques AG. Die Kapuziner beschreiten mit dem Projekt neue Wege, heisst es in einer Mitteilung. Unter anderem wird der ummauerte Klostergarten für Menschen geöffnet, welche in der Nähe der Kapuziner arbeiten, wohnen und leben möchten.

Kommentieren

comments powered by Disqus