Schwerer Selbstunfall mit Motorrad in Hünenberg

Eine 29-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt

Eine Frau prallte bei einer Probefahrt mit einem Töff frontal gegen eine Mauer.

Im Gewerbegebiet Bösch in Hünenberg ist es gestern Abend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine Frau prallte bei einer Probefahrt mit einem Töff frontal gegen eine Mauer. Sie trug keinen Helm und ist nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises.

Eine 29-jährige Frau liess sich kurz nach 21:00 Uhr im Gewerbegebiet Bösch in Hünenberg von einem Bekannten erklären, wie man Motorrad fährt. Auf dessen Anweisung setzte sie sich auf den Töff und gab Gas. Das Motorrad schoss nach vorne und fuhr nach rund 25 Metern frontal in eine Betonwand. Die Frau wurde vom Sattel geschleudert und prallte mit voller Wucht gegen die Wand. Mit schweren Kopfverletzungen blieb sie am Boden liegen. Das Opfer trug weder einen Helm noch besitzt es einen gültigen Führerausweis.

Nach einer Erstversorgung durch den alarmierten Rettungsdienst flog die zusätzlich hinzugezogene Rettungsflugwacht die Frau in eine Spezialklinik, teilte die Zuger Polizei mit. Wegen ausgelaufener Flüssigkeiten wurde die Feuerwehr Hünenberg aufgeboten. Zudem unterstützten die Feuerwehrleute mit dem Beleuchten der Unfallstelle die Polizei bei der Sachverhaltsaufnahme.

Kommentieren

comments powered by Disqus