Ungehörte Songs von Amy Winehouse zerstört

Entdeckung während Recherchen für Kino-Doku

Die unveröffentlichten Songs von Amy Winehouse sind zerstört worden. Während den über zwei Jahre andauernden Recherchen für die Doku "Amy" stiessen die Macher auf bislang ungehörte Songs der Musikerin und wollten das Label Universal Music dazu überreden, dass auch diese Musik noch veröffentlicht wird.

Der Geschäftsführer der britischen Abteilung der Plattenfirma, David Joseph,

hat diese Songs aber zerstören lassen,

wie er selbst im Interview mit dem Billboard-Magazin gestand. Er sagte: "Das war eine moralische Sache. Ihr Vermächtnis oder ihre Stimme zu stehlen, ist nichts, was unter meiner Aufsicht passieren wird. Und nun wird das auch nicht unter den Augen von anderen geschehen können."

Die Doku "Amy" läuft ab dem 16. Juli in den Zentralschweizer Kinos.

(Quelle: Firstnews)

Amy Winehouse bei einem Konzert im Jahr 2007 in Berlin.

Kommentieren

comments powered by Disqus