Frontalkollision in Hünenberg

23-jährige Autofahrerin verletzte sich mittelschwer

Unfall in Hünenberg: Die korrekt fahrende Lenkerin wurde mittelschwer verletzt. Unfall in Hünenberg: Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Unfall in Hünenberg: Die Trümmerteile wurde weiterherum verteilt.

In Hünenberg ist es gestern Nachmittag zu einer Frontalkollision gekommen, bei welcher sich eine 23-Jährige mittelschwer verletzte. Laut Mitteilung der Zuger Polizei fuhr eine 27-jährige Frau auf der Sinserstrasse in Richtung Sins. Aus noch ungeklärten Gründen geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte heftig mit dem Auto der korrekt fahrenden 23-Jährigen.

Die Trümmer waren auf der ganzen Unfallstelle verstreut

Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden weggeschleudert. Räder und diverse Trümmer verteilten sich auf der Unfallstelle. Während sich die junge Frau im korrekt fahrenden Auto mittelschwer verletzte, blieb die mutmassliche Unfallverursacherin unverletzt. Ihr wurde eine Blut- und Urinprobe gnommen, und den Führerausweis musste sie auf der Stelle abgeben. Beim Aufprall verletzte sich auch ihr Hund. Dieser wurde durch einen Tierarzt betreut.

Laut der Zuger Polizei entstand an beiden Autos Totalschaden von mehreren zehntausend Franekn. Die Sinserstrasse war im betroffenen Abschnitt während vier Stunden teilweise gesperrt.

Kommentieren

comments powered by Disqus