Startschuss für die SkiArena Andermatt-Sedrun

Auf dem Gemsstock entsteht eine Secher-Sesselbahn für 7 Millionen Franken

Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun auf dem Gemsstock Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun auf dem Gemsstock Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun auf dem Gemsstock Peter Furger & Bernhard Russi beim Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun Peter Furger & Bernhard Russi beim Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun Peter Furger & Bernhard Russi beim Spatenstich der SkiArena Andermatt-Sedrun

Mit dem Spatenstich sind die Arbeiten für die neue SkiArena Andermatt-Sedrun offiziell aufgenommen worden. In einem ersten Schritt entsteht am Gemsstock eine neue Sechser-Sesselbahn für sieben Millionen Franken. Heidi Z‘graggen, Regierungspräsidentin des Kantons Uri, zeigte sich sehr erfreut darüber, dass es nach langen Verhandlungen und diversen Einsprachen nun endlich mit den Bauarbeiten losgeht.

Investitionen von 130 Millionen geplant

In den nächsten vier Jahren sollen zehn Anlagen für 130 Millionen Franken neu- oder umgebaut werden. Insgesamt will der ägyptische Investor Samih Sawiris die Region Andermatt-Sedrun mit Investitionen von rund 200 Millionen Franken zum grössten Skigebiet der Zentralschweiz machen. 

Audiofiles

  1. Offizieller Startschuss zum Ausbau der Ski-Arena Andermatt-Sedrun. Audio: Sämi Deubelbeiss, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus