Die Suche nach "El Chapo" läuft auf Hochtouren

Der gefürchtete Drogenboss flüchtete aus dem Gefängnis

In Mexiko sind tausende von Polizisten auf der Suche nach dem gefürchteten Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán. Dieser war vor fünf Tagen aus einem Hochsicherheitsgefängnis auf spektakuläre Art durch einen unterirdischen, 1,5 Kilometer langen Tunnel geflüchtet. Guzmán werden in Mexiko und den USA unter anderem Drogenhandel und organisierte Kriminalität vorgeworfen. Die Behörden haben auf ihn ein Kopfgeld von umgerechnet über 3,5 Millionen Franken ausgesetzt.

Kommentieren

comments powered by Disqus