Ferientipp: Abheben mit dem Modellflugzeug

Beliebte Freizeitbeschäftigung für Aviatikfans

Kevin Krähenbühl von Conrad Electronics in Emmenbrücke Dieses Modell begeistert Modellbauer Ein grosser Quadrocopter für den Einsatz im Freien Ein kleiner Quadrocopter Ein Segelflieger ganz einfach zum selber basteln Die Auswahl an Modellfliegern ist gross Kevin Krähenbühl von Conrad in Emmenbrücke mit einem Modellhelikopter

Ob Quadcopter, Drohnen, Helikopter oder Segelflieger. Ferngesteuerte Fluggeräte verschiedenster Art begeistern jung wie alt. Die einen kaufen sich ein fixfertiges Model, die anderen bauen sie am liebsten selbst zusammen. Gerade im Sommer sind Modelflieger extrem beliebt. Dabei gibt es Modelle für drinnen und draussen. Die Auswahl ist riesengross und bei Conrad Electronics in Emmenbrücke könnt ihr euch gut einen Überblick über das Angebot verschaffen. Zudem sind im Online-Shop über 150 Modellflugzeuge für Profis und auch Einsteiger zu finden.

Drohnen sind gerade besonders beliebt, obwohl Kevin Krähenbühl von Conrad Electronics in Emmenbrücke den Helikopter bevorzugt: "Bei einem Helikopter kannst du zum Beispiel Kunstflug machen und hast ein viel grösseres Anwendungsspektrum". Anfängern empfiehlt Krähenbühl unter anderem, drinnen zu üben und für draussen dann ein Profigerät einzusetzen. Dabei kann man auch etwa in einer Modellfluggruppe lernen, wie es richtig geht. Gut sind zudem auch Segelflieger, da man da nicht starten und landen müssen kann.

Wichtig zudem, meint Kevin Krähenbühl: "Modellflug ist nicht einfach nur Spass, man muss auch eine Ahnung von Elektronik haben und darf nicht vergessen, dass etwa bei Modellhelis grosse Kräfte auf den Rotoren wirken".

Audiofiles

  1. Was man zum Thema Modellflugzeuge wissen sollte. Audio: Thomas Zesiger

Kommentieren

comments powered by Disqus