Günstiges Los für Schweizer Fussball-Nati

Schweiz bekommt es mit Portugal zu tun

Die Schweiz trifft in der WM-Qualifikation für die Endrunde 2018 unter anderem auf Portugal. Der Krienser Nati-Spieler Valentin Stocker, hier im Spiel gegen Peru in der Swissporarena in Luzern.

Portugal, Ungarn, Färöer Inseln, Lettland und Andorra - so heissen die Gegner der Schweizer Fussball Nationalmannschaft in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland. Das ergab die Auslosung in St. Petersburg. Das Losglück bescherte der Nati eine durchaus machbare Gruppe. Härtester Konkurrent für die Schweizer ist Portugal.

Weltmeister Deutschland trifft unter anderem auf Tschechien und Norwegen. Mit Spannung darf man auch die Gruppe G beobachten: In der Gruppe kommt es zum Hammerduell zwischen Spanien und Italien.

Aus Europa qualifizieren sich die neun Gruppensieger und die vier Sieger aus der Barrage der besten acht Gruppenzweiten. Gastgeber Russland ist für die Endrunde gesetzt. Europa wird an der WM-Endrunde 2018 somit 14 Mannschaften stellen.

Spieldaten: September 2016 - November 2017.

Übersicht über die Gruppenauslosung „Europa“

  • Gruppe A: Holland, Frankreich, Schweden, Bulgarien, Weissrussland, Luxemburg
  • Gruppe B: Portugal, Schweiz, Ungarn, Färöer Inseln, Lettland, Andorra
  • Gruppe C: Deutschland, Tschechien, Nordirland, Norwegen, Aserbaidschan, San Marino
  • Gruppe D: Wales, Österreich, Serbien, Irland, Moldawien, Georgien
  • Gruppe E: Rumänien, Dänemark, Polen, Montenegro, Armenien, Kasachstan
  • Gruppe F: England, Slowakei, Schottland, Slowenien, Litauen, Malta
  • Gruppe G: Spanien, Italien, Albanien, Israel, Mazedonien, Liechtenstein
  • Gruppe H: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Estland, Zypern
  • Gruppe I: Kroatien, Island, Ukraine, Türkei, Finnland

Kommentieren

comments powered by Disqus