Vernetzt: Windows 10 - warum das Update Sinn macht

Windows 10 wird Windows 7 ablösen

So sieht das Startmenü von Windows 10 aus Von Smartphone über XBox bis zum Desktop. Windows 10 ist eines für alle.

Ab Mittwoch (29. Juli 2015) steht Windows 10 zum Download bereit. Dann kann man kostenlos auf das neue Betriebssystem von Microsoft updaten, wenn man bisher Windows 7 oder 8 / 8.1 genutzt hat. Hier die wichtigstigen Fragen und Antworten zu Windows 10...

Welche Neuerungen bietet Windows 10
Windows 10 ist in vieler Hinsicht schneller als Windows 7. Mit Edge ist ein neuer Internet-Browser an Bord, welcher den unsäglichen Internet Explorer endlich ablöst. Cortana heisst die neue digitale Assistentin, welche es bisher nur auf dem Windows-Smartphone bzw. -Tablet gab. Das Startmenü aus Windows 7 und die Kacheln von Windows 8 wurden für den Desktop in ein neues Startmenü zusammengeführt. XBox One Spiele können auf den Computer gestreamt und da gsepielt werden. MIt Continuum erkennt Windows 10 selbstständig, mit welchem Gerät gearbeitet wird. So kann man auch Maus, Tastatur und Monitor mit einem Tablet verbinden, welches sich dann in einen Desktop Rechner verwandelt. Universal Apps lassen sich sowohl am PC, aber auch auf dem Tablet oder dem Smartphone starten. Über den Cloud-Speicherdienst OneDrive werden die verschiedenen Geräte synchronisiert.

Was kostet Windows 10
Für Besitzer eines Computers mit Windows 7 oder 8 / 8.1 ist das Update ein Jahr lang gratis. Benutzer von Windows 8 müssen allerdings zuerst auf 8.1 updaten, bevor sie das Windows 10 Update installieren können. Was eine Einzelplatzversion ohne Updateberechtigung kostet, ist noch nicht bekannt. Windows 10 wird in 7 verschiedenen Editionen angeboten. Für klassische User stellt sich allerdings nur die Wahl zwischen 'Home' und 'Pro'. Je nachdem, welche Vorgängerversion man installiert hatte, wird einem die entsprechende Nachfolgeversion vorgeschlagen. Für viele Benutzer wird die Version 'Home' ausreichen.

Ist mein Computer bereit für Windows 10
Bei Windows 7 und 8.1 kann man über ein Tool in der Taskleiste testen, ob sich der Computer für Windows 10 eignet. Benutzer von Windows 8 müssen zuerst auf Windows 8.1 updaten, um das Icon zu sehen.

Wie läuft das Update?
Man muss sich für das Update registrieren. Danach wird man informiert, sobald Windows 10 zur Installation bereitsteht. Nicht alle User werden gleichzeitig das Update bekommen. Deshalb kann es sein, dass man auch noch einige Tage auf das Update warten muss. Das Update an sich dauert rund eine Stunde. Auf jeden Fall sollte man vorher ein vollständiges Backup erstellen.

Soll man updaten?
Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht. Die grossen Fehler von Windows 8 / 8.1 sind beseitigt. Windows 10 wird der Standard werden, auch weil Microsoft angekündigt hat, zukünftig keine eigentlichen Versionsupgrades mehr zu machen, sondern Windows 10 laufend zu verbessern und neue Funktionen hinzuzufügen. Also mittelfristig wird man um ein Update auf Windows 10 nicht herumkommen. Wer sicher gehen will, kann aber auch noch einige Monate zuwarten mit dem Update, bis die ersten Kinderkrankheiten beseitigt sind. Für das Gratis-Update ist ja ein Jahr Zeit.

 

 

Audiofiles

  1. Vernetzt: Lohnt es sich Windows 10?. Audio: Boris Macek

Kommentieren

comments powered by Disqus