Vernetzt: Schreibroboter schreiben Zeitungsmeldungen

In den Finanzmedien übernehmen Computer Routinetexte

Audiofiles

  1. Schreibroboter als Journalisten der Zukunft?. Audio: Thomas Zesiger
Quartalsberichte des Forbes Magazines schreiben nicht mehr Menschen, sondern Schreibroboter

Es ist eine lästige Routineaufgabe: Die Quartalszahlen eines Unternehmens müssen ihn einen kurzen, leserlichen Text verwandelt werden, damit ihn auch Normalos verstehen. Bei der englischen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Forbes übernimmt diese Aufgabe inzwischen ein Computerprogramm von Narrative Science. Dieses wird mit den Kennzahlen des Unternehmens gefüttert, erkennt die spannenden Zahlen und macht daraus eine leserliche Story. Auch die Nachrichtenagentur Associated Press AP hat so in einer einzigen Bilanzsaison 4300 Quartalsberichte geliefert, verfasst mit der Software von Automated Insights.

Aber nicht nur die Finanzmedien sind an den Schreibroboter interessiert. So nutzt die Schweizer Grossbank Creidt Suisse laut einem Bericht der FAZ die Fähigkeiten von Narrative Science, um Unternehmensprofile für eine eigene Datenbank zu erstellen. Und auch in der Geschäftskorrespondenz sind die ersten Anwendungen in Betrieb. Sie verfassen zum Beispiel sehr persönliche Reports über die Entwicklung des eigenen Anlageportfolios, welche auch Laien verstehen sollen.

Kommentieren

comments powered by Disqus