Arth: Scheune niedergebrannt

Zwei Feuerwehrleute wurden beim Löschen leicht verletzt

In der Nacht auf heute ist in Arth eine Scheune abgebrannt. Weshalb das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar.

In der Nacht auf heute Montag ist in Arth im Gebiet Höchrain eine Scheune niedergebrannt. Um 02:00 Uhr bemerkten mehrere Nachbarn, dass das Landwirtschaftsgebäude in Flammen steht und alarmierten die Feuerwehr. Als die ersten Feuerwehrleute der Gemeinde Arth vor Ort  eintrafen, stand die Scheune bereits im Vollbrand. Da glühende Funken weithin flogen, wurde zum Schutz eines benachbarten Bauernhofes die Feuerwehr Lauerz aufgeboten. Insgesamt standen 75 Feuerwehrleute im Einsatz.

Die Scheune wurde hauptsächlich als Unterstand genutzt. Als der Brand bemerkt wurde, befanden sich keine Personen und keine Tiere im Gebäude, teilte die Kantonspolizei Schwyz mit. Nebst den beiden Feuerwehren und der Polizei stand auch der Rettungsdienst im Einsatz. Während den Löscharbeiten mussten sich zwei Feuerleute wegen leichten Verletzungen medizinisch betreuen lassen. Weshalb das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat noch in der Nacht mit den Ermittlungsarbeiten begonnen.

Kommentieren

comments powered by Disqus