Älter werden in vertrauter Umgebung

IG Vicino Luzern: Austauschplattform für das Wohnen im Alter

Initianten der IG Vicino Luzern

Ältere Menschen sollen in der Stadt Luzern möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung wohnen können. Um diese Vision zu verwirklichen, haben mehrere Projektträger, darunter die Spitex Stadt Luzern sowie die Stadt Luzern, die Interessensgemeinschaft Vicino Luzern gegründet.

Teilen von Know-how und Erfahrungen

Der Wunsch vielen älteren Menschen ist es, möglichst lange in der gewohnten Umgebung sicher und selbstständig zu leben. Um dies zu ermöglichen, ist die Interessensgemeinschaft Vicino Luzern gegründet worden. Sie soll den fachlichen Austausch zwischen allen Akteuren verstärken. Bauträgerschaften sowie Dienstleister im Altersbereich soll die IG Vicino als Plattform nutzen können, wo Know-how und Erfahrungen geteilt und ausgetauscht werden. 

Vicino - Nachbar

Das Wort Vicino stammt aus dem italienischen und bedeutet "nahe" beziehungsweise "Nachbar". Diese Nachbarschaftshilfe oder Freiwilligenarbeit steht auch der der IG Vicino im Vordergrund. So sollen ältere Menschen nur dann die Hilfe vom professionellen Dienstleistern wie der Spitex beanspruchen, wenn diese auch wirklich nötig ist. Durch das nachbarschaftliche Helfen soll das Angebot für ältere Menschen innerhalb der einzelnen Quartiere gut aufeinander abgestimmt sein.

Pilotprojekt Vicino Luzern

Unter der Führung der Allgemeinen Baugenossenschaft Luzern abl und der Spitex Luzern entsteht im Gebiet Neustadt ein Nachbarschaftsprojekt, welches das Zusammenleben von Jung und Alt fördert und als Vermittlung für ältere Menschen dient, die auf unterstützende Dienstleistungen angewiesen sind. Bereits weitere Quartiere in Luzern werden in naher Zukunft mit ähnlichen Projekten starten. So wird es auch in Littau und Wesemlin Quartiere geben, die auf das Prinzip der Nachbarschaftshilfe setzten.

Kommentieren

comments powered by Disqus