Dubiose Anrufe von Krankenkassen-Verkäufern häufen sich

"Viele belästigen einen sogar auf dem Natel"

Der Schweizer Krankenkassenverband santésuisse warnt vor Callcentern und Krankenkassen-Maklern, welche mit Lockangeboten versuchen, die Versicherten zu einem Krankenkassenwechsel zu animieren.

Sandra Kobelt, Kommunikationsleiterin bei santésuisse: „Die Callcenter befinden sich meist im Ausland. Deshalb können wir rechtlich nicht gegen sie vorgehen.“ Man sei aber daran, eine Branchenvereinbarung voranzutreiben, um es Krankenkassen-Maklern zu verbieten, solche Callcenter zu engagieren oder selber Anrufe durchzuführen.

Anrufe haben stark zugenommen

Die Anrufe hätten in den vergangen Jahren stark zugenommen, sagt die Leiterin Unternehmenskommunikation bei Concordia, Astrid Brändlin: „Vor etwas mehr als fünf Jahren kannten wir dieses Phänomen noch nicht.“

Was kann man dagegen tun?

Wichtig sei, dass man den unbekannten Anrufern keine persönlichen Daten mitteile. Diese würden ansonsten weiterverwendet. Bei einem möglichen Treffen sollte man auf keinen Fall etwas unterschreiben, heisst es bei santésuisse weiter. Wenn einem der Anruf suspekt vorkomme, sollte man ohne schlechtes Gewissen einfach auflegen.

Audiofiles

  1. Dubiose Anrufe von Unbekannten nehmen zu. Audio: Lukas Keusch

Kommentieren

comments powered by Disqus