Kinotipp: ICH UND EARL UND DAS MÄDCHEN

Drama um Nachwuchsfilmer und krebskrankes Mädchen

Rachel (Olivia Cooke), Greg (Thomas Mann), Earl (RJ Cyler)

ME AND EARL AND THE DYING GIRL (Dt. Titel: ICH & EARL & DAS MÄDCHEN), Gewinner des Grossen Preises der Jury und des Publikumspreises beim Sundance Film Festival 2015, erzählt mit einzigartigem Humor die bewegende Geschichte von Greg (Thomas Mann), der sein letztes Schuljahr möglichst unauffällig durchziehen will und sogar Freundschaften meidet, nur um das soziale Minenfeld, genannt Teenagerzeit, einigermassen unbeschadet zu überstehen. Er geht sogar so weit, seinen besten Freund Earl (RJ Cyler), mit dem er Kurzfilmparodien von Filmklassikern dreht, als Arbeitskollegen vorzustellen. Bis Gregs Mutter (Connie Britton) darauf besteht, dass er Zeit mit Rachel (Olivia Cooke) verbringt – einem Mädchen aus seiner Klasse, bei dem Krebs diagnostiziert wurde – und er feststellen muss, wie wertvoll echte Freundschaft sein kann.

Mehr zum Film hörst du am Mittwochmorgen in der Radio Pilatus Morgenshow bei Moris Macek um 08.40 Uhr.

Kommentieren

comments powered by Disqus