Gewagter Kletter-Akt über dem Vierwaldstättersee!

Joel Eggimann klettert auf Hammetschwand-Lift und verärgert Betreiber

Drei junge Männer kletterten diesen Sommer beim Bürgenstock auf den Hammetschwand-Lift, darunter Joel Eggimann. Der 22-Jährige balancierte gar auf einer Mettalverstrebung auf einer Höhe von bis zu 150 Metern über dem Vierwaldstättersee. Er liess sich gar mit nur einer Hand an einem Stahlseil baumeln. Am 30. August stellte er dann das Video dazu auf Youtube.

Von Seiten der Lift-Betreiberin, der Bürgenstock Hotel AG, wird diese Aktion gemäss „Blick“ als „verantwortungslos und halsbrecherisch“ bezeichnet. Geprüft wird deshalb nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und eventueller Beschädigungen.

Ungesichert in 150 Metern Höhe

Eggimann selbst spricht in Zusammenhang mit dem Stunt von einem Gefühl von absoluter Freiheit. Der 22-Jährige wohnt in der Nähe des Hammetschwand-Lifts und kam laut "Blick" mit zwei Kollegen auf die Idee, auf das Gerüst zu klettern. Die drei jungen Männer taten dies dann in der Abenddämmerung. Dies ungesichert auf bis zu 150 Metern über dem Boden.

Joel Eggimann kletterte bereits als Kind gerne auf Bäume und Felsen. Heute tut er dies beruflich und verdient sein Geld, indem er auf Mauern und Gerüsten umher springt. Er trainiert seit rund sieben Jahren die Sportarten Parkour/Freerunning und gehört zu den besten Athleten in der Szene.

Kommentieren

comments powered by Disqus