Luzern: Mit 1,7 Promille Baum umgefahren

Keine Verletzten beim Unfall

Unfall in der Obergrundstrasse Luzern.

Ein Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen in der Obergrundstrasse in Luzern einen Selbstunfall gebaut. Verletzt wurde niemand.

Der Autofahrer sei von Luzern Richtung Kriens unterwegs gewesen, teilte die Luzerner Polizei mit. Auf der Höhe der Pauluskirche sei das Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und dann in einen Baum neben der Strasse geprallt.

Ein Atemlufttest beim Autofahrer ergab einen Wert von 1,74 Promille. Der 44-jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus