Roger Federer verliert im US Open Final

Niederlage in vier Sätzen

Roger Federer bei den Swiss Indoors in Basel im Oktober 2014. (Archivbild)

Roger Federer verliert einen mehr als spannenden US Open Finale gegen Novak Djokovic in vier Sätzen. Dies mit 4:6, 7:5, 4:6 und 4:6. Dabei hatte Federer 23 Breakbälle von denen er jedoch nur gerade vier nutzte.

Der Schweizer verpasst damit seinen 18. Grandslam-Titel. Für Djokovic ist es der 10. Erfolg an einem Grandslam-Turnier.

Audiofiles

  1. Roger Federer verliert den Final an den US Open. Audio: Yanik Probst

Kommentieren

comments powered by Disqus