Obwalden will seine Finanzlage stärken

Mit 120 Massnahmen soll der Staatshaushalt jährlich um 20 Millionen Franken entlastet werden

Der Kanton Obwalden will jährlich 20 Millionen sparen

Der Kanton Obwalden will seine Finanzlage nachhaltig verbessern. Mit 120 Massnahmen im  Aufwand- und Ertragsbereich soll der Staatshaushalt jährlich um 20 Millionen Franken entlastet werden. Im Gesamtpaket, das vorliegt, tragen alle Departemente zur Entlastung des Staatshaushalts bei. Zum Beispiel wird der Personalbestand leicht reduziert, die Prämienverbilligung wird gesenkt und Klassengrössen am Gymnasium werden optimiert. Zusätzlich zu den Entlastungsmassnahmen gibt es auf 2017 eine Steuererhöhung.

Die vorgesehenen Massnahmen werden im Dezember im Obwaldner Kantonsparlament  diskutiert.

Kommentieren

comments powered by Disqus