Italo-Rocker Zucchero wird heute 60

Der Mann mit den vielen Hüten begeistert wie eh und je

Zucchero bei einem Auftritt 2007

Eine Lehrerin soll ihm seinen Spitznamen gegeben haben. In der Schulzeit fand sie den kleinen Adelmo Fornaciari so süss, dass sie ihn kurzerhand Zucchero (Zucker) nannte. Daraus wurde dann schliesslich ein Künstlername und aus dem kleinen Jungen ein grosser Star. Weltweit schlug Zucchero 1991 so richtig ein, als er zusammen mit Paul Young „Senza Una Donna“ sang. Er sang aber auch schon mit Sting, Miles Davis, Ronan Keating, B.B. King, John Lee Hooker oder Maná.

Geboren wurde der Musiker mit der besonderen Stimme am 25. September 1955 in Roncocesi zwischen Parma und Modena in der Emilia-Romagna. Bei seinen Auftritten wechselt er gerne mitten im Lied vom Italienischen ins Englische – damit ihn auch ein breiteres Publikum verstehe, sagte er einmal in einem Interview. Im Blut hat er den Rock, den Blues und auch den Gospel, sowie den kubanischen Son. Die musikalische Bandbreite ist gross.

Fast immer auf dem Kopf hat Zucchero einen Hut. Wie es heisst, besitzt er über 300 Exemplare und die besten findet er auf Flohmärkten. Und ist er gerade mal nicht in der Welt unterwegs, dann lebt er in der Toscana in einer umgebauten Mühle. Dort produziert er Wein, Olivenöl, Käse und Brot.

Mehr zu Zucchero hörst du heute in der Pilatus-Morgenshow von 05.00 bis 10.00 Uhr bei Selina Linder.

Audiofiles

  1. Geburtstag: Zucchero wird 60 Jahre alt. Audio: Thomas Zesiger

Kommentieren

comments powered by Disqus