Gütschbahn fährt nach 7 Jahren endlich wieder

Schräglift ersetzt vorherige Standseilbahn

Ab Samstag fährt die Gütschbahn wieder. Nach sieben Jahren Unterbruch.

Nach einem Unterbruch von sieben Jahren ist der Luzerner Gütsch ab morgen wider per Bahn erreichbar. Der neue Schräglift wird in Betrieb genommen und ersetzt die stillgelegte Standseilbahn.

Laut einer Mitteilung ist die Bahn in das Tarifsystem des Luzerner Regionalverkehrs integriert. Für den Betrieb der Gütschbahn sind die Verkehrsbetriebe Luzern vbl zuständig. 

Die Bahn war im Jahr 2008 aus Kostengründen geschlossen worden. Weil die Bahn aber auch zu einem Wohnquartier führte, gab es Widerstand. Die Stadt erklärte sich schliesslich bereit, sich an den Kosten für den Bau einer neuen Bahn zu beteiligen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus