Plan B für den Swiss City Marathon Lucerne

Wegen dem Hangrutsch in Horw hat das OK eine Ausweichroute in der Hinterhand

Auch dieses Jahr haben sich bereits über 9'000 Läuferinnen und Läufer für den Swiss City Marathon Lucerne angemeldet. Die Läufer des Marathons und Halbmarathons erreichen das Ziel im Verkehrshaus Luzern. Der Start beim Verkehrshaus ist vom Hangrutsch in Horw nicht betroffen. Absturzstelle: Die Seestrasse in der Luzerner Gemeide Horw ist seit Mai dieses Jahres für den Verkehr gesperrt. Erdrutsch in Horw: Die Seestrasse bleibt für Autos mehrere Monate gesperrt. Erdrutsch bei der Seestrasse in Horw.

Trotz dem Hangrutsch in Horw vom vergangenen Mai findet der Swiss City Marathon Lucerne in rund drei Wochen planmässig statt. Zwar bleiben die Geröllmassen auch am Marathon-Tag auf der Seestrasse liegen. Man versuche aber alles, damit das Rennen auf der Originalstrecke stattfinden kann, sagt die Horwer Gemeinderätin Manuela Bernasconi sowie der Geschäftsführer vom Swiss City Marathon Lucerne, Reto Schorno gegenüber Radio Pilatus. Die Absperrung soll demnach für den Marathon abgebaut werden, damit der Durchgang grösser ist. Ausserdem beobachtet ein Geologe den Hang, damit dieser nicht plötzlich abrutscht.

Plan B in der Hinterhand

Das OK vom Swiss City Marathon Lucerne hat zudem eine Ausweichroute gefunden, falls die Seestrasse in Horw am Marathon-Tag nicht freigegeben wird. Dies wäre jedoch nur dann der Fall, falls es in den kommenden drei Wochen viel Regen gäbe und der Hang erneut zu rutschen droht. Der Grossanlass mit rund 10‘000 Teilnehmern findet am 25. Oktober statt. Der Hangrutsch in Horw wurde noch nicht geräumt, da sich Kanton und Gemeinde über das Sanierungskonzept noch nicht einig sind.

Audiofiles

  1. Swiss City Marathon Lucerne 2015 findet ganz sicher statt. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus