Luzern und Littau sollen gleiche BZO erhalten

Für 1,8 Millionen Franken sollen die Bau- und Zonenordnungen zusammen geführt werden

Die Stadt Luzerner Baudirektorin Manuela Jost

In der Stadt Luzern gibt es seit der Fusion mit Littau zwei unterschiedliche Bau- und Zonenordnungen. Die beiden BZOs sollen nun zusammengeführt werden. Es wird geprüft, wo man die Bauzonen verdichten und wie man die Bereiche Siedlung und Verkehr aufeinander abstimmen kann. Die aktuell unterschiedlichen BZOs verursachen Verunsicherung und Mehraufwand, sagt Manuela Jost, Baudirektorin der Stadt Luzern im Interview mit Radio Pilatus.

Für die Zusammenführung beantragt die Stadtregierung einen Kredit von 1,8 Millionen Franken. Die Zusammenführung der Bau- und Zonenordnungen der Stadt Luzern und Littau bis 2022 abgeschlossen sein.

Kommentieren

comments powered by Disqus