Auto in Gersau nach Selbstunfall ausgebrannt

Die beiden jungen Männer konnten sich selber retten

Bäume stoppten das Auto: Das total ausgebrannte Wrack bei Gersau.

Ein 19-jähriger Autofahrer und sein 18-jähriger Beifahrer haben sich am vergangenen Freitagabend auf der Seestrasse in Gersau nach einem Selbstunfall selbständig aus ihrem brennenden Auto befreit. Beim Selbstunfall hatte sich das Fahrzeug zuvor überschlagen und kam in einem steilen Waldstück zum Stillstand.

Der Fahrer verlor kurz vor Mitternacht in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Leitplanke. In der Folge überschlug sich das Auto, kam in einem steilen Waldstück zum Stillstand und fing Feuer.

Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, löste die Feuerwehr den Brand rasch. Der 18-jährige Beifahrer wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht.

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus