Tödlicher Unfall am Grossen Mythen

53-jährige Wanderin verstarb vor Ort

Grosser Mythen

Am Grossen Myten im Kanton Schwyz ist am Samstagnachmittag eine Wanderin tödlich verunglückt. Die 53-jährige war mit einer Begleitung talwärts unterwegs, als Sie ausrutschte und 350 Meter in die Tiefe Stürzte. Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilt, konnte die Rettungsflugwacht die Verunfallte in einer Windenaktion bergen. Die Berggängering verstarb noch vor Ort. 

Kommentieren

comments powered by Disqus