Geiselnahme in Mali ist beendet

Alle Geiseln frei, 18 Menschen kamen ums Leben

170 Geiseln in Hotel in der malischen Hauptstadt Bamako genommen

Im westafrikanischen Land Mali in der Hauptstadt Bamako sind alle Geiseln aus der Hand der Dschihadisten befreit.

Die islamistischen Terroristen in der malischen Hauptstadt Bamako haben keine Geiseln mehr in ihrer Hand. Das teilte der Minister für innere Sicherheit, Salif Traoré, mit. Beim Angriff auf das Luxushotel Radisson Blu wurden laut ausländischen Sicherheitskreisen mindestens 18 Menschen getötet. Zwei Terrorgruppen, Al-Kaida im Islamischen Maghreb und die Kaida-Abspaltung Al-Murabitun, bekannten sich unterdessen zu dem Anschlag.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus