Maximal 600'000 Lastwagenfahrten

Die Klimaziele des Bundes können gemäss Alpeninitiative nur mit Verlagerung erreicht werden

 

Will die Schweiz ihre Klimaziele erreichen, müsse die Zahl der alpenquerenden Lastwagen von heute einer Million auf unter 600‘000 reduziert werden. Das fordert der Verein Alpeninitiative. Er beruft sich dabei auf eine Klimastudie. Die Klimastudie ist von der Alpeninitiative in Auftrag gegeben und von Verkehrsexperten ausgeführt worden. Die Verkehrszunahme stehe im Widerspruch mit den allgemeinen Klimazielen des Bundes, schliesst die Studie. Die Schweizer Klimaziele sehen vor, den Ausstoss von CO2 zu vermindern um die Klimaerwärmung zu bremsen. Die Lastwagen gehören zu den grössten Sündern beim Ausstoss von Kohlendioxid.

Seit 1994 hat die Schweiz den in der Verfassung verankerten Auftrag, den alpenquerenden Gütertransit auf die Schiene zu verlagern. Laut Gesetz dürften ab 2018 nur noch 650‘000 Lastwagen pro Jahr die Alpen queren.

Kommentieren

comments powered by Disqus