Bund bestätigt: Terrorverdächtige in Genf festgenommen

Verdächtige stammen aus Syrien

Die Bundesanwaltschaft hat bestätigt, dass gestern in Genf zwei Terrorverdächtige festgenommen worden sind. Laut SRF sind in ihrem Auto Sprengstoff-Spuren gefunden worden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Syrer. Sie sollen einer verbotenen Organisation wie Al Kaida oder Islamischer Staat angehören. Weiter sollen sie explosive Stoffe hergestellt oder transportiert haben.

Der Generalstaatsanwalt Genf informiert um 17 Uhr an einer Medienkonferenz über die Einzelheiten zu den Festnahmen.

 

 

R1212ab TerrorGenf

 

Der Generalstaatsanwalt Genf informiert um 17 Uhr an einer Medienkonferenz über die Einzelheiten zu den Festnahmen.

Kommentieren

comments powered by Disqus