Nach Tod im Seeli in Seelisberg: Ursache geklärt

11-jähriges Mädchen hatte eine Herz-Rhythmus-Störung

Das Seeli, der Seelisbergsee.

Anfang August ist im Seeli in Seelisberg ein 11-jähriges Mädchen gestorben. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen zeigen jetzt wieso: Die 11-Jährige hatte beim Eintauchen von einem Floss ins Wasser eine Herz-Rhythmusstörung erlitten. In der Medienmitteilung der Mutter des verstorbenen Mädchen steht: "Der durch das Wasser abgekühlte Körper hat zusammen mit der Herzrhythmus-Störung zu einer Ohnmacht geführt, welche unglücklicherweise, als das Mädchen von dem Floss ans Ufer schwimmen wollte, beim Eintauchen ins Wasser eingetreten ist. Dies hat den Stoffwechsel des Körpers so stark beeinträchtigt, dass es schliesslich zum Tod geführt hat."

Kommentieren

comments powered by Disqus