Neues Krienser Fussballstadion wird konkreter

Die Pläne für den Neubau im Kleinfeld nehmen Gestalt an

Modern und einladend: So soll das neue Sportzentrum Kleinfeld in Kriens dereinst etwa aussehen Modern und einladend: So soll das neue Sportzentrum Kleinfeld in Kriens dereinst etwa aussehen

Der geplante Neubau des Krienser Fussballstadions Kleinfeld nimmt Gestalt an. Die Verantwortlichen haben heute den Bebauungsplan bei den Behörden eingereicht.

Der Präsident des Sportclubs Kriens, Werner Baumgartner, freut sich schon jetzt auf das neue Sportzentrum: "Rund 700 Aktivfussballer erhalten damit ein neues Zuhause." Zudem soll das neue Sportzentrum über die Fussballszene hinaus ein Treffpunkt für alle sein, betonte Baumgartner gegenüber Radio Pilatus. Das neue Stadion bietet Platz für 3'200 Fans und verfügt über einen Kunstrasen.

Die Gemeinde Kriens will sich am rund 20 Millionen Franken teuren Neubau des Sportzentrums mit 4,2 Millionen Franken beteiligen. Insgesamt kostet das neue Sportzentrum rund 20 Millionen Franken, derzeit läuft die Suche nach weiteren Investoren. Eröffnet werden soll die neue Sportanlage im Sommer 2018. Bis es soweit ist, muss das Krienser Gemeindeparlament allerdings erst dem Bebauungsplan und dann in einem zweiten Schritt dem Gesamtprojekt zustimmen.

Audiofiles

  1. Das geplante Sportzentrum Kleinfeld nimmt Gestalt an. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus