Kristoffersen lässt Konkurrenz weit hinter sich

Drohne schlägt unmittelbar hinter Hirscher auf Piste

Hirscher fast von Drohne getroffen.

Der norwegische Skirennfahrer Henrik Kristoffersen gewinnt den Weltcup Nacht-Slalom von Madonna di Campiglio mit 1.25 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Marcel Hirscher. Dritter wird sein Landsmann Marco Schwarz. Marcel Hirscher hatte riesen Glück: Im zweiten Lauf stürtze unmittelbar hinter ihm eine Drohne auf die Skipiste, welche die Fahrt von oben hätte filmen sollen. Weshalb sie runter stürzte ist noch unklar. Zum Video.

Als bester Schweizer wurde Luca Aerni überraschend Fünfter. Im ersten Lauf war er noch auf Platz 26 gefahren. Mit Daniel Yule auf Platz 11 schaffte es noch ein weiterer Schweizer in die Top 20. 

Kommentieren

comments powered by Disqus