LU: Kinderschänder erhält Bewährungsstrafe

7-jähriges Mädchen in seiner Wohnung vergewaltigt

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen Kinderschänder zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Der 54-jährige Mann aus Sri Lanka hatte vor 14 Jahren ein 7-jähriges Mädchen vergewaltigt. 

Das Mädchen hatte dazumals mit seinen Geschwistern eine Zeit lang beim Verurteilten übernachtet. Die Familie war eigentlich bei einer Tante zu Besuch. Dort hatte es jedoch zu wenig Schlafplätze für die ganze Familie. In einer Nacht als die Mutter des missbrauchten Kindes dann ins Spital musste um ein weiteres Baby zur Welt zu bringen, geschah es. Der 54-Jährige überredete das Mädchen bei sich im Bett zu schlafen und missbrauchte es anschliessend.

Das Urteil gegen den 54-jährigen Mann ist noch nicht rechtskräftig. Es kann noch an das Luzerner Kantonsgericht weitergezogen werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus