Luzerner Benimm-Kampagne

Die Migranten sollen in den Unterkünften über den Umgang mit Frauen aufgeklärt werden

Plakate sollen Migranten über den Umgang mit Frauen aufklären

Nach Übergriffen auf Frauen in Deutschland plant der Kanton Luzern in Hinblick auf die Fasnacht in seinen Asylunterkünften eine Aufklärungskampagne. Darin sollen sexuelle Übergriffe thematisiert und Migranten über den korrekten Umgang mit Frauen aufgeklärt werden.

Der Luzerner Gesundheitsdirektor Guido Graf hat eine Meldung des Onlineportals zentralplus bestätigt, wonach er eine Ausarbeitung von entsprechendem Informationsmaterial in Auftrag gegeben hat.  Mit Flyern und Plakaten soll den männlichen Flüchtlingen in den Unterkünften klar gemacht weden, was erlaubt ist und was nicht. Man wolle keine Ängste schüren, heisst es aus dem Luzerner Sozialdepartement, man wolle aber das Möglichste machen um sexuelle Übergriffe zu verhindern.

Das Informationsmaterial wird zur Zeit produziert. Es soll in den nächsten Wochen verteilt werden. Die Fasnacht beginnt in Luzern am 4.Februar.

Kommentieren

comments powered by Disqus