Weihnachten mit Gisela und Ruedi

Die Luzerner Fasnachtsszene feierte im Hotel Palace

Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi

Wenn Luzern zum zweiten Mal Weihnachten feiert, dann steht die Fasnacht vor der Tür. Dass Gisela und Ruedi zur verspäteten Weihnachtsfeier ins Hotel Palace geladen haben, hat einen ganz besonderen Grund.

Für eine Weihnachtsfeier ist es nie zu spät. Auch nicht am 16. Januar 2016. Zusammen mit rund 200 geladenen Gästen feierten Gisela und Ruedi ein rauschendes Weihnachtsfest. Doch erst mal von vorne: Gisela, Ruedi und Ernschtli haben über die Weihnachtstage notleidenden Rentieren in Lappland geholfen. Somit fiel Weihnachten ins Wasser. Das musste nachgeholt werden. Mit der ganzen Familie. Und vor allem mit vielen Gästen. Denn schliesslich sollte die zur Rettung der Rentiere geschaffene Stiftung, die 'Meh Rusch – Rentier Foundation Lappland-Luzern', tatkräftig unterstützt werden.

Eine zündende Idee

"Gisela und Ruedi" ist eine Mischung aus Esstheater und Fasnachtsball für rund 200 geladene Gäste. Ins Leben gerufen wurde der Anlass von zwei eingefleischten Luzerner Fasnächtlern. Beat Felder und Marco Thomann waren es, die vor fünf Jahren etwas gegen das 'Ballsterben' unternehmen wollten. 

Angefangen hat alles 2012 mit der Hochzeit der beiden Haupt-Protagonisten Gisela (Sabine Didam) und Ruedi (Beat Gugger). Eine berauschende Hochzeitsfeier mit den
bekannten Klischees wie Gesellschaftsspiele, Hochzeitstanz und Brautstrausswurf. Die Geschichte ging 2013 weiter mit der Feier des ersten Hochzeitstages. 2014 tauchte dann Ernschtli (Bruno Dubach), der uneheliche Sohn von Ruedi, auf. Zusammen feierte man mit Ernschtli eine berauschende Kinder-Geburtstags-Party. 2015 wurde Gisela von ihrer Heimatsgemeinde Knieritz an der Knatter (D) zur Karnevalsprinzessin gewählt. Das musste natürlich mit ihrer Luzerner Familie richtig gefeiert werden. Im Ambassadeur-Saal vom Hotel Palace Luzern entstand so eine grosse Karnevalsfeier nach deutschem Vorbild.

Exklusiv und sehr beliebt

Mittlerweile ist "Gisela und Ruedi" längst kein Geheimtipp mehr - der Anlass ist aus der Luzerner Vorfasnacht kaum mehr wegzudenken. Im Hotel Palace traf sich denn auch die ganze Luzerner Fasnachtsszene. "Für uns steht Qualität statt Quantität im Vordergrund", betonte Co-Präsident Beat Felder gegenüber Radio Pilatus. "Wir wollen Fasnacht mit Stil zelebrieren. Uns ist wichtig, dass sich unsere Gäste aktiv beteiligen." So sei es gelungen, eine einzigartige Mischung aus fasnächtlicher Unterhaltung und gesellschaftlichem Anlass zu kreieren, so Felder weiter.

Mehr Bilder vom Anlass gibt es nachstehend in der Bildergalerie. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Gisela und Ruedi.

Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi Fasnächtliche Weihnachtsfeier mit Gisela und Ruedi

Audiofiles

  1. Gisela und Ruedi feiern Weihnachten. Audio: David von Moos

Audiofiles

  1. Stadtpräsident Stephan Roth durfte endlich auch an den Fasnachtsball Gisela und Ruedi. Audio: Marco Zibung

Kommentieren

comments powered by Disqus