Obwalden will mit Fahrzeugsteuern Staatsfinanzen aufbessern

Spritfresser sollen jährlich 500'000 Franken Mehrertrag bringen

Im Kanton Obwalden sollen Besitzer von energieeffizienten Fahrzeugen auch weiterhin weniger Steuern bezahlen. Umweltschädlichere Fahrzeuge hingegen höher besteuert werden, um die Staatskasse aufzubessern.

Besonders energieeffiziente Autos der Kategorie A sollen dabei während drei Jahren gar nicht besteuert werden. Fahrzeuge der Kategorie B würden während zwei Jahren nur halb besteuert werden. Besonders energieineffiziente Autos hingegen sollen künftig höher besteuert werden. Pro Jahr will der Kanton Obwalden so rund 500'000 Franken mehr einnehmen.

Das Obwaldner Kantonsparlament entscheidet Anfangs März über die Anpassung der Fahrzeugsteuer.

Kommentieren

comments powered by Disqus