Rigi-Bahnen planen Hochhaus in Goldau

Projektstudien wurden der Bevölkerung vorgestellt

Projektstudie des Hochhauses beim Bahnhof Arth-Goldau Die Projektstudie für das Hochhaus beim der Talstation der Rigi-Bahnen. Projektstudie für ein Hochhaus beim Bahnhof Arth-Goldau

Mit der Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels wird Arth-Goldau zu einem Neat-Bahnhof. Beim Bahnhof soll deshalb ein Hochhaus gebaut werden.

Rund um den Bahnhof Arth-Goldau gibt es verschiedene ungenützte Grundstücke. Die Gemeinde Goldau und die Rigi-Bahnen haben nun Projektstudien vorgestellt, welche zeigen, was man alles bauen könnte. Die Rigi-Bahnen möchten ein 14-stöckiges Hochhaus erstellen mit Wohnungen, Büros und einem Hotel. Die Gemeinde möchte den Bahnhofplatz aufwerten. Im momentanen Zustand sei der Platz keine Visitenkarte, so die Gemeinde.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus