2015: Weniger Umsatz mit Käse-Export

Käsebranche verdiente 2015 mit Exporten weniger Geld als im Vorjahr

Käse-Exporte 2015

Die Schweizer Käsebranche zieht eine durchzogene Bilanz für das Exportjahr 2015. Zwar wurden 0,3 Prozent mehr Käse ins Ausland geliefert, der Erlös nahm aber spürbar ab. Der Grund dafür soll der starke Franken sein.

Über 68'000 Tonnen Schweizer Käse wurden vergangenes Jahr ins Ausland geliefert. Das sind 204 Tonnen mehr als im Vorjahr. Die Exporte zogen aber nur in Ländern ausserhalb der EU an. Wegen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses und des starken Frankens, haben die Exporte in die EU-Länder laut der Switzerland Cheese Marketing AG (SCM) um 1,5 Prozent abgenommen. Die Exporte nach Amerika nahmen hingegen um 8,9 Prozent zu. Auch nach Russland wurde deutlich mehr Käse ausgeliefert, jedoch sind diese Märkte mengenmässig viel kleiner als der EU-Markt.

Kommentieren

comments powered by Disqus