Start zum erbitterten US-Vorwahlkampf

Das Rennen um die Nachfolge von Barack Obama geht los

Das Weisse Haus in Washington Die Freiheitsstatue in New York.

Jetzt wird es ernst im Rennen um die Nachfolge von Barack Obama: In Iowa fällt der Startschuss für die Wahl der Spitzenkandidaten bei Republikanern und Demokraten. Es ist der erste grosse Test in einem erbitterten US-Vorwahlkampf.

In mehr als 1‘100 Schulen, Kirchen und Bibliotheken können die Parteimitglieder und registrierte Anhänger ihre Stimme abgeben. Bei den Republikanern gelten Immobilien-Milliardär Donald Trump und der erzkonservative Senator Ted Cruz als Favoriten. Bei den Demokraten dürfte die Entscheidung den Umfragen zufolge zwischen der früheren Aussenministerin Hillary Clinton und dem linken Senator Bernie Sanders fallen.

Radio Pilatus Bundeshauskorrespondent Rolf Blaser hat Politexperten in der Schweiz befragt, wer denn in der Favoritenrolle ist. Die Antworten gibt's im Beitrag.

Audiofiles

  1. Präsidentenwahl in den USA: In Iowa startet der Vorwahlkampf.. Audio: Rolf Blaser, Radio Pilatus Bundeshauskorrespondent

Kommentieren

comments powered by Disqus