Bundesbeamte manipulieren Wikipedia

Das Nachschlagewerk hat den Zugang für die Bundesverwaltung schon mehrmals gesperrt

Mehrere Bundesbeamte haben in der Vergangenheit unliebsame Einträge des Nachschlagewerks Wikipedia umgeschrieben, gelöscht oder manipuliert. Das Bundesamt für Informatik hat entsprechende Recherchen der Aargauer Zeitung bestätigt. Es gab auch zu, dass Wikipedia-Administratoren  reagiert hätten. Schon mehrmals seien die Wikipedia-Zugänge für die gesamte Bundesverwaltung gesperrt worden. Im weltweit beliebtesten Nachschlagewerk kann jedermann Beiträge erweitern und verbessern. Durch die Intelligenz der Masse soll ein riesiger Wissensspeicher entstehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus