Luzern behält Schwarze Liste für Prämien-Sünder

Kantonsparlament lehnt Vorstoss der Grünen ab

Der Luzerner Kantonsratssaal

Personen, welche im Kanton Luzern die Krankenkassen-Prämien nicht bezahlen, werden weiterhin auf einer Schwarzen Liste aufgeführt.

Die Liste gibt es seit vier Jahren. Sie umfasst aktuell gemäss der Regierung 6‘900 Personen. Die Grünen wollten diese Liste abschaffen, weil die häufig die falschen Personen darauf aufgeführt seien. Statt zahlungsunwillige würden auch zahlungsunfähige Personen registriert, welche beispielsweise auf Sozialhilfe angewiesen wären, so die Grünen. Der Vorstoss der Grünen war jedoch chancenlos. Wer auf der Schwarzen Liste aufgeführt ist, wird nur noch in medizinischen Notfällen behandelt.

 

Audiofiles

  1. Luzern behält die Schwarze Liste für Prämiensünder. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus