Brüssel: Angeblich zweiter Metro-Attentäter verhaftet

Explosionen bei Anti-Terro-Razzien in Brüsseler Stadtteil

Khalid El Bakraoui sprengte sich am 22. März in der Brüsseler Metro in die Luft. Ein angeblicher zweiter Metro-Attentäter soll nun verhaftet worden sein.

Die Belgische Polizei hat soll den mutmasslich zweiten Metro-Attentäter verhaftet haben. Gemäss einem Medienbericht habe ein Polizist den Mann, der auf Überwachungskameras zu sehen sein soll, wiedererkannt. Die Staatsanwaltschaft bestätigt die Festnahme bislang nicht.

Aufnahmen von Überwachungskameras sollen den angeblichen zweiten Metro-Attentäter zeigen. Der Mann war darauf mit dem Attentäter Khalid El Bakraoui zu sehen, der sich später in der Metro in die Luft sprengte. Ein Polizist habe den zweiten mutmasslichen Attentäter auf diesem Video wiedererkannt. Das berichtet die Zeitung «De Standaard».

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft bestätigen die Verhaftung noch nicht. Bei mehreren Razzien in Brüssel seien gestern jedoch sechs Terrorverdächtige festgenommen worden. Zu den einzelnen Personen gaben die Behörden jedoch keine Details bekannt. Sie sollen jedoch eine Verbindung zu den Anschlägen am Dienstag haben.

Im Verlaufe des Karfreitags führten belgische Spezialeinheiten erneut eine Anti-Terror-Razzia im Stadtteil Schaerbeek in Brüssel durch. Ein Verdächtiger sei dabei verletzt und festgenommen worden, so die belgischen Behörden. Ausserdem entschärften die Einsatzkräfte mehrere Bomben.

Bei den Terroranschlägen auf die Metro und den Brüsseler Flughafen am Dienstag wurden mindestens 31 Menschen getötet. Mehr als 300 wurden verletzt. 

Kommentieren

comments powered by Disqus