Mit Alphorn und Schwyzerörgeli in Asien

Schweizer Kultur und Traditionen verbreiten

Tobias Schmidt, Sonja Rösli und der kleine Taio im Radio Pilatus Studio. Tobias Schmidt, Sonja Rösli und der kleine Taio im Radio Pilatus Studio.

East meets West - Brugge baue ist ein Verein, der von Luzernern Sonja Rösli und Tobias Schmidt ins Leben gerufen wurde. Sie reisen mit verschiedenen Künstlern durch Asien und versuchen dabei, die Schweizer Kultur und Traditionen zu verbreiten. Für Sonja Rösli ist klar:

"Vor allem das Alphorn bereitet im fernen Osten grosse Freude! "

Ziel ist es, den Horizont der Menschen zu erweitern, ihnen einen intensiven Eindruck vom Leben in den Schweizer Alpen zu vermitteln und sie zum Erhalt ihrer eigenen Traditionen zu motivieren. Gemeinsam lehren Sonja Rösli und Tobias Schmidt Schweizer Volkstänze und treten mit verschiedenen traditionellen Schweizer Instrumenten wie Glöggeli und Löffele auf.

Ende April gehen die beiden in die fünfte Runde und reisen nach Hongkong und Südkorea. Dort unterrichten sie an Schulen Schweizer Folklore und bauen Brücken zwischen der Schweiz und Asien. Dieses Jahr mit dabei: Sowohl ihr gerade erst 3 Monate junger Sohn Taio, als auch die Musiker DrEidgenoss und Walti Sigrist.

Warum sich Sonja Rösli und Tobias Schmidt auf diese Reise machen und auf was sie sich am meisten freuen, hört ihr heute bei Carla Keller.

Ihre Welcome-Back-Party feiern sie am Samstag, 21. Mai um 20:00 Uhr im Boca Chica in Adligenswil - dort werden sie über ihre Reise und Impressionen sprechen.

Audiofiles

  1. East meets West - Brugge baue: Sonja Rösli aus Luzern bringt Asiaten Schweizer Traditionen bei. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus