In Obwalden fährt bald ein Elektro-Postauto

Bewährungstest für den täglichen Linienverkehr

Eines der beiden Fahrzeuge während einer Testfahrt in der Region Bern.

Im Kanton Obwalden testet die Postauto Schweiz AG in den kommenden drei Jahren einen Elektrobus. Der Langzeittest soll zeigen, ob sich batteriebetriebene Postautos im täglichen Linienverkehr bewähren.

Dabei geht es auch um die Frage, woher der Elektrobus den Strom bezieht. Man arbeite deshalb mit dem Elektrizitätswerk Obwalden zusammen, heisst es in einer Mitteilung. Ein gleicher Test findet auch im Kanton Bern statt. Loslegen will die Postauto Schweiz AG im kommenden Winter.

Geeignet für den täglichen Linienverkehr?

Die beiden Busse sind etwa 12 Meter lang und werden im täglichen Linienverkehr eingesetzt. PostAuto hat in den letzten Jahren bereits verschiedene Modelle mit Elektroantrieb getestet, diese Versuche dauerten aber jeweils nur einzelne Tage, heisst es in einer Mitteilung. Nun soll ein Langzeittest während drei Jahren Aufschluss darüber geben, ob sich batteriebetriebene Fahrzeuge für den Einsatz im Linienverkehr eignen und ob die Reichweite der Batterie den Erfordernissen von PostAuto genügt. Die Wahl zweier verschiedener Regionen für den Einsatz der Elektrobusse wird Erkenntnisse über das Fahrverhalten auf topographisch unterschiedlichen Strecken liefern.

Kommentieren

comments powered by Disqus