Wahlen Agglo Luzern: Emmen, Horw und Kriens im Wahlfieber

Ausgangslage, Besonderheiten und Parteien

Luzern Süd mit den Gemeinden Horw und Kriens Die Emmer Gemeindeverwaltung im Gersag in Emmen.

In der Agglomeration Luzern tobt der Wahlkampf. Neu gewählt werden die Gemeinderäte und Gemeindeparlamente von Emmen, Horw und Kriens. In den drei grössten Agglomerationsgemeinden gibt es einen Ansturm auf die politischen Mandate. Aber nur bei den Gemeindeparlamenten. 

Alle vier Jahre finden im Kanton Luzern die Gesamterneuerungswahlen in den Gemeinden statt. In den meisten Gemeinden stehen dabei lediglich die Gemeinderatswahlen an. In der Stadt Luzern und den drei grossen Agglomerationsgemeinden Emmen, Horw und Kriens werden ausserdem die Gemeindeparlamente neu besetzt.

Nebst den Bisherigen wollen auch viele Neue in die Politik. Total 273 Kandidatinnen und Kandidaten kämpfen um die insgesamt 100 Sitze in den drei Gemeindeparlamenten. 

Einen Überblick über Ausgangslage in den drei grossen Agglomerationsgemeinden gibt der nachfolgenden Beitrag.

Audiofiles

  1. Wahlen 2016: Ansturm auf Luzerner Gemeindeparlamente. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus