Luzern prüft kontrollierten Cannabis-Verkauf

Stadtparlament hat einen Vorstoss der Grünliberalen knapp überwiesen

Ein Joint

Die Stadt Luzern prüft, ob sie einen Versuch mit kontrolliertem Verkauf von Cannabis durchführen soll. Das Stadtparlament hat am Donnerstag einen Vorstoss der Grünliberalen knapp mit 23:20 Stimmen überwiesen.

Die Stadt klärt nun, ob sie ein eigenes Projekt entwickelt oder ob man ein ähnliches Projekt wie in Bern realisieren soll. In Bern ist der Verkauf von Cannabis in Apotheken vorgesehen, dies an registrierte Erwachsene.

In der Antwort auf den Vorstoss der Grünliberalen schreibt die Stadtregierung unter anderem:

"... Der Stadtrat begrüsst es grundsätzlich, wenn für gesellschafts- und gesundheitspolitische Problemstellungen neue Wege und Lösungen im Rahmen von wissenschaftlichen Versuchen getestet werden. Die Heroinprogramme sind vor über 20 Jahren auf diesem Weg entstanden und heute nicht mehr aus dem Angebot der Suchttherapie wegzudenken. Er kann sich deshalb vorstellen, dass sich Luzern ebenfalls an einem solchen wissenschaftlich begleiteten Forschungsprojekt beteiligt...".

 

Kommentieren

comments powered by Disqus