Wahlen Luzern: Schwerpunkte der Parteien

Verkehr und Finanzen beschäftigen die meisten

Rathaus der Stadt Luzern: Hier tagt das Parlament.

Das Verkehrschaos, die knappen Finanzen, günstige Wohnungen - fragt man die Luzerner Stadtparteien nach den wichtigsten politischen Themen, fallen die Antworten unterschiedlich aus. Wir haben die Präsidentin und die Präsidenten der einzelnen Parteien gefragt, wo sich nach den Wahlen vom 1. Mai ihre Schwerpunkte setzen wollen.

Ein Problem, das bei der Bevölkerung seit Jahren zu diskutieren gibt, ist der Verkehr. Nicht alle Parteien wollen allerdings dieses Problem auf die gleiche Art lösen. Während vor allem die SP und die Grünen auf eine weitere Förderung des Langsamverkehrs und auf den öV setzen, wollen Bürgerliche dafür sorgen, dass auch die Autos weiterhin genügend Platz erhalten. Unter anderem wird der Bau eines neuen Parkhauses gefordert, wo allerdings dies stehen soll, darüber sind die Meinungen unterschiedlich.

Bei den städtischen Finanzen sehen die meisten nicht unmittelbaren Handlungsbedarf. Gerade bei SVP und FDP wird aber davor gewarnt, dass die akutell einigermassen zufriedenstellende Situation bereits neue Begehrlichkeiten weckt. Hier müsse man wachsam bleiben.

Eine Vorwärtsstrategie wird beim genossenschaftlichen Wohnungsbau gefordert, vor allem von linker Seite. Schliesslich habe die städtische Stimmbevölkerung an der Urne die Initiative "für bezahlbaren Wohnraum" angenommen. Nun müsse es vorwärts gehen.

Wo die Parteien in den kommenden vier Jahren Schwerpunkte setzen wollen, hört Ihr im nachfolgenden Beitrag:

 

Audiofiles

  1. Wahlen Luzern: Die Schwerpunktthemen der einzelnen Parteien. . Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus