37. Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA eröffnet

Luzern ist dieses Jahr Gastkanton an der LUGA

Die 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA. Luzern Bewegt an der LUGA Spezialitäten an der LUGA Bestes Wetter an der LUGA-Eröffnung Gute Laune an der LUGA Reto Wyss begrüsst den 400'000 Luzerner

Es ist wieder soweit: Seit heute ist wieder LUGA auf der Luzerner Allmend. Gaskanton an der Zentralschweizer Frühlingsmesse ist in diesem Jahr der Kanton Luzern. 

Am Freitagmorgen um Punkt 10 Uhr wurde die 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA auf der Luzerner Allmend eröffnet. Rund 450 Aussteller werden an den Ständen auf der Luzerner Allmend ihre Produkte präsentieren. Einen besonderen Auftritt hat dabei der Kanton Luzern.

Luzern ist Gastkanton an der LUGA

Der Kanton Luzern ist in diesem Jahr der Gastkanton an der LUGA. An der Sonderschau des Kantons Luzern können sich die Besucher in einem überdimensionalen Bus auf eine Reise durch Luzern begeben. Neben den Landschaften und Sehenswürdigkeiten zeigt Luzern dabei den Besuchern auch auf, was im Kanton für die Zukunft geplant ist. Beispielsweise die Salle Modulable auf dem Inseli in der Stadt Luzern.

Säulirennen und Luna Park

Neben der Sonderschau des Kantons Luzern dürfen auch die traditionellen Stände und Events der LUGA nicht fehlen. Beispielsweise das berühmte Säulirennen wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Ebenfalls gibt es wieder einen Luna Park auf der Allmend. Ein besonderes Highlight bei der Tierausstellung ist in diesem Jahr ausserdem ein Gehege mit mehreren Vogel Straussen drin.

400'000sten Luzerner vorgestellt

Neben dem diesjährigen LUGA Programm wurde auch der 400'000 Einwohner des Kantons Luzern von Regierungspräsident Reto Wyss begrüsst. Der Jubiläums Luzerner erhielt dabei einen Geschenkkorb mit Luzerner Spezialitäten. Zudem gab es für den 31-jährigen einen Check über 400'000 Rappen. Das Geld soll einer wohltätigen Luzerner Organisation zukommen. 

Audiofiles

  1. Eröffnung: Die 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA. Audio: Caspar van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus