Lungern-Schönbühl: ab heute wieder per Luftseilbahn erreichbar

Einheimischer Investor macht Wiedereröffnung möglich

Neue Luftseilbahn Lungern-Schönbühl Neue Luftseilbahn Lungern-Schönbühl Neue Luftseilbahn Lungern-Schönbühl

In Obwalden im Gebiet Lungern-Schönbüel nimmt heute die neue Luftseilbahn ihren Betrieb auf. Dies 3 Jahre nachdem die alte Luftseilbahn vom Bundesamt für Verkehr wegen betrieblichen und organisatorischen Mängeln stillgelegt wurde.

In fünf Minuten auf 1‘500 Meter über Meer
Die sanierte, 1,8 Kilometer lange Bahn verkehrt zwischen dem Dorf Lungern und Turren auf rund 1‘500 Metern Höhe. Die Fahrt dauert rund 5 Minuten. Die 2 neuen Gondeln bieten Platz für je 41 Personen. Pro Stunde  können ca. 400 Personen transportiert werden.

Investor aus der Region macht’s möglich
Die Wiedereröffnung möglich macht der Obwaldner Unternehmer Theo Breisacher. Der 80-jährige kaufte im letzten Jahr die Anlagen und renovierte die Bahn. Insgesamt will Breisacher rund 8,5 Millionen Franken in das Ausflugsziel Lungern-Schönbühl investieren. Neben der neuen Luftseilbahn realisierte es bei der Talstation ein neues Betriebs- und Verwaltungsgebäude mit fünf Mietwohnungen. Zudem soll bei der Bergstation mittelfristig ein neues Restaurant entstehen.
 

Weitere Informationen auf der Homepage der Lungern-Turren-Bahn

Kommentieren

comments powered by Disqus