Countdown läuft: Eröffnung des Gotthardbasistunnels naht

In knapp drei Wochen wird das Jahrhundertbauwerk offiziell eröffnet

Andreas Meyer, CEO SBB, an der Medienkonferenz drei Wochen vor der Eröffnung Künstler & Darsteller an den Proben für die Eröffnungszeremonie des Gotthardbasistunnels Künstler & Darsteller an den Proben für die Eröffnungszeremonie des Gotthardbasistunnels 2015 starteten Renzo Simoni (CEO ATG), Doris Leuthard (Verkehrsministerin) und Andreas Meyer (CEO SBB) (v.r.) den einjährigen Countdown für die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

In knapp drei Wochen, am 01. Juni 2016, wird der Gotthard-Basistunnel offziell eröffnet. 17 Jahre nachdem die erste Sprengung erfolgte, wird das Jahrhundertbauwerk nun also abgeschlossen. Zu den Festlichkeiten werden zahlreiche Staats- und Regierungschefs erwartet.

Die AlpTransit Gotthard AG übergibt am 01. Juni den Gotthardbasistunnel offiziell an die SBB. Diese wird dann während 6 Monaten zahlreiche Test- und Probefahrten durchführen. Pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 wird der Gotthardbasis-Tunnel dann offiziell in das Tagesgeschäft der SBB integriert. Pro Stunde fahren dann 7 Passagierzüge in jede Richtung sowie zusätzliche Güterzüge.

Bundesräte und Staatsgäste geben sich die Ehre
Bei der Eröffnungszeremonie am 01. Juni werden 1100 Gäste erwartet. Es werden dann die ersten zwei Züge durch den Tunnel fahren, je ein Zug von Norden und einer von Süden. Nebst den Personen, welche ein Ticket an einer Verlosung gewonnen haben, werden auch zahlreiche Gäste an Bord sein. Mit dabei sein werden alle sieben Bundesräte und Bundesrätinnen, die Staats- respektive Regierungschefs der Nachbarländer sowie die Verkehrsminister der Länder entlang der Linie Rotterdam (NL) - Genua (IT). Die Kosten für die Eröffnungszeremonie belaufen sich auf rund 8 Millionen Franken.

Volksfest für alle
Am Wochenende vom 04./.05 Juni steigt dann ein grosses Fest für die Bevölkerung. In Erstfeld und Pollegio werden bis zu 100'000 Besucher erwartet. In Uri und im Tessin gibt es vier Festplätze. Wer ein Billett hat, kann mit Extrazügen mit 200 km/h durch den Tunnel fahren - die Tickets muss man sich aber im Voraus kaufen.

Audiofiles

  1. Der Gotthardbasistunnel vor der Eröffnung. Audio: Philipp Breit
  2. Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss zum Spiel FCL-GC. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus