Schweizer Eishockeyaner verpassen Viertelfinal

An der WM in Russland verlor die Schweiz auch gegen Tschechien 4:5

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hat an der WM in Russland den Einzug in den Viertelfinal verpasst. Die Mannschaft vom Patrick Fischer verlor ihr letztes Gruppenspiel gegen Tschechien 4:5 und beendet die Vorrunde damit nicht unter den vier Gruppenbesten.  Die Schweiz zeigte zwar auch gegen Tschechien eine ansprechende Leistung - die Treffer von Hollenstein, S.Moser, Schneeberger und Andrighetto reichten nicht um den nötigen Sieg zu realisieren. Damit ist die WM für die Schweiz beendet.

Der neue Trainer des Nationalteams, Patrick Fischer, hat bei seiner ersten grossen Aufgabe Schiffbruch erlitten.

Kommentieren

comments powered by Disqus